DSL Verfügbarkeit

Möchte man heutzutage einen Internetanschluss beauftragen und soll dieser im Gegensatz zu Kabelprovidern nicht über das Fernsehkabel, sondern über die so genannte DSL-Technik (Digital Subscriber Line) realisiert werden, ist es zuvor notwendig die DSL-Verfügbarkeit zu prüfen. Hierbei wird ermittelt, ob der gewünschte Internet Provider den potentiellen Kunden mit einem DSL-Anschluss versorgt und wenn ja mit welcher Geschwindigkeit der Kunde rechnen kann.

Technischer Hintergrund:

Bei der DSL-Technik wird das Internetsignal über das gleich Kupferkabel übertragen, auf dem auch der Telefonverkehr übertragen wird. Hierbei wird für den Internetverkehr ein bestimmter Frequenzbereich über dem Telefonbereich genutzt. Die Kupferdoppeladern haben allerdings die Charakteristik, dass je höher die Frequenz und Entfernung, desto stärker die Dämpfung des Signals. Diese Eigenschaft bringt es mit sich, dass man nicht unbedingt auf jedem Telefonanschluss auch einen DSL-Anschluss realisieren kann. Ist der eigene Haushalt zu weit von der Vermittlungsstelle des Providers entfernt kann die Dämpfung so hoch werden, dass keine Übertragung des DSL Signals mehr möglich ist. Auch die maximal übertragbare Geschwindigkeit steht im direkten Zusammenhang mit der Entfernung zur Vermittlungsstelle. Je höher die Entfernung desto geringer die maximal mögliche Geschwindigkeit. Einige Provider sind wegen dieser Eigenschaft der DSL-Technik deshalb schon dazu übergegangen, kleine “Vermittlungsstellen” direkt in den Kabelverzweigern (graue Kästen an der Strasse) einzubauen. Dadurch können mehr Haushalte mit höheren Geschwindigkeiten versorgt werden. Prominentestes Beispiel hierfür ist die Telekom mit ihren VDSL-Anschlüssen für T-Home Entertain.

Ablauf der DSL Verfügbarkeitsprüfung:

Fast alle Provider bieten die Prüfung der DSL Verfügbarkeit online während des Bestellvorgangs an. Hierbei muss der Kunde seine genaue Adresse bzw. die bereits vorhandene Telefonnummer angeben. Diese Daten werden mit einer Datenbank beim Provider abgeglichen und die Entfernung zur Vermittlungsstelle wird berechnet. Ist die Entfernung bekannt, kann der Provider sehr leicht ermitteln, ob der Kunde mit DSL versorgt werden kann und wenn ja welche Geschwindigkeit ihm angeboten wird.

Mehr Infos dazu unter dslverfuegbarkeit.net

Impressum