Multiprotokollrouter

In Zeiten globaler Vernetzung ist es wichtig, an Koppelungsstellen intelligente Technik zu haben, die verschiedene Übertragungsprotokolle verstehen, verarbeiten und umsetzen kann. DSL Router sind heute nahezu unverzichtbare Hilfsmittel geworden, um optimales Internet zur Verfügung zu stellen. Einfach ausgedrückt ist ein Router ein Verbindungsstück in einem großen oder in zwei verschiedenen Netzwerken. Das Gerät sucht nach optimalen Leitungswegen, um den Datenaustausch so störungsfrei, schnell und effektiv wie möglich durchführen zu können. Router können sich auch untereinander über die bestimmten Teilbereiche auseinandersetzen, um schnelle Datenwege zu finden.

Bridge – Router

Im Gegensatz zu einer Bridge arbeiten Router medienunabhängig, dafür aber protokollabhängig. So können sie auf verschiedenen Netzwerken wie Ethernet, W-Lan oder ISDN eingesetzt werden, benötigen aber ihnen bekannte Protokolle, um die Daten weitervermitteln zu können. Wenn ein Gerät viele verschiedene Protokolle verarbeiten kann, spricht man von einem Multiprotokollrouter.
Ein solches Gerät, und die meisten DSL Router sind Multiprotokollrouter, entschlüsselt aus der Netzwerkadresse des ankommenden Datenpakets das Protokoll, welches verwendet wird. Entsprechend dieser Auswahl wird die richtige Protokoll- Routine gestartet. Zwischen den verschiedenen Protokollwelten wird immer nur auf dieser einen Linie gearbeitet, z.B. von IP zu IP. Die Protokolle können nicht vermischt werden.
Die bekannteste Protokollfamilie ist TCP/IP, weil dieses die Grundlage des ganzen Internets darstellt. Es besteht zwar immer ein nicht unerheblicher Konfigurationsaufwand, aber der offene Standard spricht einfach für diese und gegen andere Protokollfamilien wie IPX/SPX oder AppleTalk.

Hostcomputer

Zum Beginn des Vernetzungszeitalters und als TCP/IP begründet wurde, nutze man es, um Groß- und Minirechner zu verknüpfen. Daher stammt auch die Bezeichnung “host” für den einzelnen Computer. Aus diesem Hintergrund ergibt sich auch die Gleichberechtigung aller hosts im Netz. Da alle bisher bekannten Protokollfamilien aber ihre Schwächen und natürlich Stärken haben, muss dennoch im Einzelfall entschieden werden, für welches Protokoll man sich entscheidet.

Impressum