Vom Modem zum DSL Router

Früher nutzten Internetnutzer nur selten einen DSL-Router – heute hat fast jeder Internetnutzer einen Router. Aber nicht jeder PC- und Internetnutzer weiß, wie eine solche Routereinrichtung, um in Netzwerke zu gelangen, vor sich geht.

Standard DSL Router

Ein DSL-Router gehört heute eigentlich zur Standard-Einrichtung. Gerade wenn mehrere Computer in einem Haushalt mit dem Netzwerk, also dem Internet verbunden sind, ist der Router zur Pflicht geworden.

Wofür genau ist ein Router eigentlich gut?
Das Modem als separate Hardware wird heute eigentlich nicht mehr benötigt, denn es ist mit im Router integriert.
Ein Router bietet die Möglichkeit, mehreren Computern unabhängig voneinander sich in Netzwerke einzuwählen. Ein üblicher Standard-Router hat bis zu vier Computer-Anschlussmöglichkeiten.

Schnelle Routereinrichtung

Ist ein Router erst einmal richtig konfiguriert, also mit den Zugangsdaten des entsprechenden Internet-Anbieters versorgt, bleiben diese gespeichert.
Im Allgemeinen ist ein Router schon vom Werk her so eingestellt, dass der Internetnutzer nur noch seine Benutzerdaten eingeben muss, die er von seinem Internet-Anbieter erhalten hat.
Zuerst muss die Router-Adresse am PC eingegeben werden. Diese fängt meist mit 192.168.XXX.XXX an. Nach der Adresseneingabe erscheint eine Eingabeaufforderung für die Benutzerdaten, also dem Benutzernamen und dem Kennwort.

Bedienungsanleitung verloren – Kein Problem

Beides ist in der Bedienungsanleitung des Routers angegeben. Diese Daten, zumindest das Passwort sollte aus Sicherheitsgründen sofort geändert werden. Diese Daten, so wie die Daten, um sich in das Netzwerk einwählen zu können, werden in dem sich öffnenden Menü geändert. Da sich aber die Menübereiche von Router zu Router anders darstellen, kann an dieser Stelle keine genaue Hilfestellung gegeben werden. Die Hilfestellung zur Routereinrichtung findet sich auch in der Bedienungsanleitung des Routers. Sicherheitshalber sollte überprüft werden, dass die Firewall im Router aktiviert ist.

Impressum